SFN Menü

Suche

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

[D1] Wellness-Tag für die Trainer!

Mit dem heutigen Tag hat sich endlich mal der Wunsch des Autors erfüllt: Einfach mal am Rand stehen und in Ruhe die Leistung der Mannschaft genießen! Es ging gegen Steele 03/09, das Schlusslicht der Tabelle. Erfahrungsgemäß allerdings nichts Beruhigendes, wenn man sich die Spiele unserer D1 gegen vermeintlich schwächere Gegner anschaut. Gerne passten wir uns dem Niveau des Gegenübers an und somit kam es bisher niemals zu Spielen, bei denen sich die Trainer locker an die Bande zurücklehnen konnten.
Vor dem Spiel wurde also eindringlich vor dem Gegner gewarnt, denn sie sind wirklich nicht die Schießbude der Liga. Zieht man mal die Spiele gegen den Primus ETB ab, so haben sie im Schnitt weniger als 4 Gegentore pro Spiel kassiert. Und auch beim Warmmachen fiel den Trainern gute Schusstechnik und ein eigentlich guter Torwart auf. Auch die Physiognomie der Spieler sah nicht nach Tabellenletztem aus. Aber von solchen Attributen sollten wir uns nicht mehr beeindrucken lassen. Wir konnten bereits in der ersten Minute zeigen, wo unsere Stärken liegen. Mit temporeichem Passspiel freigespielt setzte sich Jakob entschlossen über die linke Seite durch, legte zurück auf Fynn, und der hämmerte den Ball in seinem ersten (!) Pflichtspiel mit dem von Hansi so oft im Training thematisierten, festgesetzten Fußgelenk für die Sportfreunde zum 1:0 ins Netz. Weitere 6 ähnlich schön herausgespielte Tore folgten bis zur Halbzeit.
Natürlich hätte man als Trainer noch Verbesserungsvorschläge gehabt, aber Kritik wäre wirklich fast schon unverschämt gewesen. Zumal es in der zweiten Halbzeit jetzt endlich auch mal einigermaßen konzentriert weiterging. Am Ende stand ein starkes 12:0 auf der nicht vorhandenen Anzeigetafel, verteilt auf immerhin 7 Torschützen (4x Jakob, 3x Fynn und je 1x Jannik, Niklas, Jason, Nico und Ben). Steele hatte einige gute Jungs dabei, aber gegen unser von Training zu Training und Spiel zu Spiel sicherer werdendes Passspiel und die unvergleichliche Mittelfeldpower hatten sie nichts entgegenzusetzen und kassierten ihre höchste Saisonniederlage seit dem Auftaktdebakel im ersten Saisonspiel gegen den ETB.
Da Heisingen und Kray an diesem Wochenende Punkte liegen ließen, ist für uns weiterhin die direkte Qualifikation zur eingleisigen Leistungsklasse in Reichweite. Seid stolz darauf, Jungs! Wir werden weiter daran arbeiten, dass die Spannung in dieser Leistungsklasse erhalten bleibt. Eigentlich schade, dass jetzt zunächst die Osterpause ansteht;-)!

[D1] ebenfalls im Halbfinale des Kreispokals

Manche Spiele kann man bewerten, ohne sie gesehen zu haben!
Die D1 der Sportfreunde hat nach einem zusammengemurksten 7:2 gegen den FSV Kettwig das Halbfinale im Kreispokal erreicht. Die Jungs aus dem Essener Südwesten spielen in der Kreisklasse, dort jedoch eine gute Rolle. Außerdem wurde in der letzten Runde das Leistungsklassenteam aus Mintard locker mit 3:0 aus dem Pokal gekickt. Wir waren also gewarnt, erst recht, als bereits in der ersten Minute das 1:0 für die Gäste fiel. Zum Glück glich Jannik umgehend aus, so dass dieser Schock schnell geheilt war. Im Laufe des Spiels sollte sich unsere Überlegenheit trotz schlechten Spiels (sagen die anwesenden Trainer) auch in Toren ausdrücken. Niklas, Jakob, und 4x Jason sorgten für den klaren Sieg, der aber deutlich höher hätte ausfallen müssen! Jason, der wieder vorn eingesetzt wurde, weil für hinten eine gute Alternative in Falk gefunden wurde, hatte trotz seiner vier Tore laut mehrerer unabhängiger Aussagen noch das eine und andere Tor auf dem Fuß. Egal, es reicht für's Halbfinale, wo es zum Duell mit dem ETB kommt, gegen den vor 10 Tagen noch sehr mutlos mit 0:6 verloren wurde. Wir bekommen also noch einmal die Chance gegen den Tabellenführer der Leistungsklasse besser auszusehen!