SFN Menü

Suche

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Winterfahrplan der Fußball-Senioren

Am Freitag, den 30.12 spielt die Erste beim WAZ- Pokal in Sprockhövel ab 17 Uhr in der Finalrunde. 

 

Am Samstag, den 7.1. beginnt die Hallenstadtmeisterschaft für die zweite und dritte Mannschaft. ( Halle Holthausen)

Außerdem startet am 7.1. die Qualifikation zur Essener Hallenwinterrunde in Bergeborbeck.

 

Für die Erste geht es am Sonntag, den 8.1. los, ebenfalls in Holthausen.

 

 

[SFN1] Unser nächster Gegner TuS Essen-West

Das letzte Heimspiel des Jahres ist gleichzeitig das erste Spiel der Rückrunde. Die Gäste vom TuS Essen-West reisen als Tabellensechzehnter nach Niederwenigern und haben noch eine Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen. Mitte August eröffneten die 81er und die Sportfreunde an einem Freitagabend die Landesligasaison an der Essener Keplerstraße. Am Ende setzten sich die Gäste aus Hattingen nach Toren von Dominik Enz (2) und David Moreno verdientermaßen mit 1:3 durch.

Weiterlesen...

[SFN1] Unser nächster Gegner – DJK Arminia Klosterhardt

Am 14. Spieltag ist die Arminia aus Klosterhardt zu Gast in Niederwenigern. Das Team von Trainer Oliver Adler reist mit nur sechs Punkten im Gepäck an und belegt derzeit den vorletzten Tabellenplatz. Cheftrainer und ExNationalspieler Hans-Günter Bruns ist aus gesundheitlichen Gründen bis auf weiteres verhindert. Wir wünschen an dieser Stelle gute Genesung! Schaut man sich die Platzierungen der Gäste aus den Vorjahren an, so ist der aktuelle Tabellenplatz durchaus überraschend. Die Arminen belegten stets einen einstelligen Rang und wurden in der Saison 2013/14 sogar Zweiter. Besonders die Offensive dürfte den Oberhausenern aktuell Kopfzerbrechen bereiten. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielzeiten, konnte dieses Mal der Abgang des Torjägers bislang nicht kompensiert werden. Samet Sadiklar traf im letzten Jahr 26 Mal für die Arminia und schloss sich zu Saisonbeginn dem Oberligisten TV Jahn Hiesfeld an. Und auch die als robust geltende Abwehrreihe zeigt sich anfällig. Mehr Gegentore als die DJK (32) kassierte nur Schlusslicht Wesel-Lackhausen (45).

„Leidenschaftliche Vorstellung“ und ein Lichtblick

Am vergangenen Wochenende lieferten die Gäste laut Reviersport eine „Leidenschaftliche Vorstellung“ gegen den Tabellenzweiten aus Straelen ab. Ein Punktgewinn war den Oberhausenern trotz aller Bemühungen am Ende nicht vergönnt. Der SV Straelen setze sich durch einen Doppelschlag in Halbzeit Zwei (60./90.) am Hans-Wagner-Weg durch. Dabei hatten die Hausherren das Spiel weitestgehend im Griff. Auch das starke Comeback von Arminia-Urgestein Philipp Bauer, dessen Bruder Willi einst für die Sportfreunde am Ball war, könnte den Oberhausenern neuen Mut machen. Bauer stand nach einem Jahr Verletzungspause erstmals wieder in der Startelf und wusste im zentralen Mittelfeld zu überzeugen. Im Vorjahr gewann die DJK auf dem Glückauf- Sportplatz in Wennigen knapp mit 1:2. Das Rückspiel in Oberhausen endete 2:2- Unentschieden. Wir freuen uns auf das für beide Teams so wichtige Landesligaspiel und heißen die Gäste aus Oberhausen herzlich Willkommen!

[SFN1] Unser nächster Gegner – VFL Repelen

Am 17. Spieltag in der Landesliga Gruppe 2 ist heute der VfL Repelen zu Gast in Niederwenigern. Der VfL, der aktuell den 14. Tabellenplatz belegt, spielte noch vor vier Jahren in der Kreisliga A.

Weiterlesen...