SFN Menü

Suche

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

[U11] Mission Titelverteidigung ungeschlagen erledigt!!

20.05.2017

SFN – DJK Franz-Sales Haus 10:0

Aufstellung: Janina, Dilara, Nele, Annie, Viona, Annika, Maya, Giuliana, Line, Mia und Nadine

Im letzten Spiel der Saison 2016/17 knüpften die Mädels fast nahtlos an die perfekte Leistung aus dem vorletzten Spiel an. Aus der Abwehr über das Mittelfeld in den Sturm wurde der Ball mit Doppelpässen, Solos etc vor das Tor der Essener Mädchen getragen.

Weiterlesen...

[U11] Kantersieg in Kray!

13.05.2017

FC Kray – SFN 1:26

Aufstellung: Janina, Mathilda, Luci, Annie, Emma, Annika, Mette, Line, Maya und Mia

Den Spielbericht für dieses Spiel kann man in zwei Sätze fassen: Den SFN Mädels gelang fast alles: Doppelpässe, Spielkombinationen aus der Abwehr über das Mittelfeld bis zum Sturm mit erfolgreichem Torabschluss. Die Mädels des FC Kray konnten einem, obwohl sie sich nach Leibeskräften wehrten, nur leidtun.

Weiterlesen...

[U11] 4:1 Sieg in Königshardt

01.04.2017 SF Königshardt o.W. – SFN 1:4

Aufstellung: Janina, Luci, Lenie, Nele, Viona, Maya, Annika, Giuliana, Mia, Nadine und Mathilda

Gegenüber dem Hinspiel, das die SFN Mädels noch haushoch gewannen, zeigten sich die Königshardter Mädchen stark verbessert. Sie zeigten eine ansprechende Leistung und die SFN Mädels mussten alles geben um weiterhin ungeschlagen zu bleiben. In den ersten Minuten wäre bereits der Rückstand für die SFN Mädels möglich gewesen, aber Janina war auf der Hut und hielt ihr Tor sauber. Maya, die immer wieder für Gefahr vor dem Oberhausener Tor sorgte, setzte in der 3. Minute nach, eroberte den Ball und schloss mit links ins rechte untere Toreck ab. Fünf Minuten später war es wieder Maya, die die gute gegnerische Torhüterin anschoss. Im Nachschuss traf Giuliana ebenfalls nur eine Oberhausener Spielerin. Auch Mia traf sieben Minuten später nur die Torhüterin, die den Ball zur Ecke lenkte. In der 17. Minute sorgte Annika mit einem Weitschuss aus der halbrechten Position für die beruhigende 2:0 Führung. Damit ging es in die Pause.

In der Halbzeit versuchten die Trainer die doch schläfrig wirkenden Mädels ein wenig aufzuwecken. Natürlich fehlten mit Line (half in der E-Jugend den Jungs) und Mette zwei, die immer für Überraschungen und Tore gut sind, aber mit Giuliana, Mia, Annika, Viona, Nele und Maya waren schließlich sechs Mädels aus dem tollen 2006er Jahrgang dabei. Die Mädels nahmen sich die Halbzeitansprache wenigstens in den ersten Minuten zu Herzen. Zunächst traf Maya zwar in der 26. Minute nach Giulianas Pass nur den Pfosten, aber in der 28. Minute hat die Oberhausener Torhüterin bei Neles Torschuss aus 20 Metern keine Abwehrchance und es stand 3:0! Maya, die immer wieder nachsetzte, schoss nur eine Minute später das 4:0 für den SFN. In der 32. Minute dann der verdiente Anschlusstreffer der Königshardter Mädels zum 4:1.

Fazit: Janina konnte sich über mangelnde Beschäftigung in diesem Spiel nicht beklagen. Das Gegentor konnte sie nicht verhindern, zeigte aber in einigen Situationen, dass sie eine außergewöhnliche gute Torhüterin für ihr Alter (10 Jahre) ist. Nach dem letzten Tor verflachte das Spiel immer mehr. Zumal der Ball, wenn er ins Seitenaus gespielt wurde, aus ca. 30, 40 Metern erst einmal wieder geholt werden musste und dass geschah in den letzten 20 Minuten ziemlich häufig.

 

         IMG 4100

[U11] 2:1 Derbysieg und Meisterschaft gewonnen!!

29.04.2017

SuS Niederbonsfeld – SFN 1:2

Aufstellung: Janina, Nele, Dilara, Viona, Maya, Lenie, Mette, Line, Giuliana, Mia und Nadine

Die SFN Mädels mussten sich ganz schön strecken, um den Sieg im Derby einzufahren. Bereits in der 6. Minute lagen sie mit 0:1 zurück. Das waren sie in dieser Saison noch gar nicht gewöhnt. Sie bemühten sich um den Ausgleich. Aber die Bonsfelder machten die Räume eng und die SFN Mädels ließen sich leider darauf ein. Anstatt die ganze Breite des Platzes mit ihrer Spielstärke zu nutzen, tummelten sie sich immer mehr in der Mitte. Trotzdem erspielten sie sich die eine oder andere Chance. In der 14. Minute traf Line nur den Pfosten. In der 16. Minute schoss Mette aus aussichtsreicher Position nur die Torhüterin an. Aber die daraus folgende Ecke sollte Folgen haben: Maya erzielte aus dem Gewühl heraus den Ausgleich. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Weiterlesen...

[U11] Mission Titelverteidigung geht weiter

SFN – Spvvg Schonnebeck 11:2

Aufstellung: Janina, Emma, Annie, Dilara, Viona, Maya, Mette, Line, Giuliana, Mathilda und Mia

Auch gegen den Tabellendritten aus Schonnebeck zeigten die Mädels keine Schwäche. Schnell wurde der Grundstein für einen weiteren Sieg gelegt. Und dabei half die jüngste Spielerin, Emma, kräftig mit. Durch einen präzisen Einwurf von Emma auf Giuliana, die mit einem klugen Pass Line bediente, gingen die Mädchen bereits in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Ein Eigentor in der der 7. Minute bedeutete bereits das 2:0. Kurz darauf traf Mia bei einer weiteren Großchance für die SFN Mädels leider nur den Torwart. Auch Mette Schuss lenkte die Torhüterin nur 2. Minuten später zur Ecke. Aber gegen Mettes Schuss in der 16. Minute war sie machtlos und schon stand es 3:0. Eine Minute später gelang den Schönebeckerinnen der Anschlusstreffer, aber kurze Zeit später erzielte Mette mit einem Doppelschlag das 4:1 und 5:1. Giuliana bekam wieder einmal einen „Scorerpunkt“ beim 5:1, da sie Mette mit einem gefühlvollen Pass von der Eckfahne bediente. Der Halbzeitstand zum 6:1 wurde durch Dilara eingeleitet: Pass zu Giuliana, Pass zu Line, ein Haken, Tor!

In der 2. Halbzeit ließ die Spannung nach und das Spiel plätscherte vor sich hin. Trotzdem gelangen den SFN Mädels, nach dem erneuten Anschlusstreffer der Essenerinnen zum 6:2, noch vier weitere Tore. 7:2 durch Mette, ET nach Lines Schuss. 9:2 durch Line, die nach Giulianas abgewehrtem Schuss als schnellste schaltete. 10:2 wiederum durch Mette. Den Schlusspunkt setzte Giuliana aus 10 Metern zum 11:2.

Fazit: In der 1. Halbzeit wiederum eine gute Mannschaftsleistung. Die Abwehr ließ kaum Chancen zu. Bei den 2. Gegentoren hatte Janina keine Abwehrchance. In der 2. Halbzeit ließen es die Mädels gemütlich angehen, verstrickten sich immer mal wieder in Einzelaktionen. Schade, dass die unermüdliche Mia den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Das hätte ihr jeder auf dem Platz gegönnt. Aber, das nächste Spiel kommt bestimmt!

 

            IMG 4070