SFN Menü

Suche

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

[U11] SFN gegen die Jungs von Märkisch

10.02.2017 SFN – Märkisch Hattingen 2:4

Aufstellung: Janina, Nele, Dilara, Viona, Annie, Mette, Maya, Line, Giuliana, Mia und Annika

Durch Mia und Annika, unsere Neuzugänge im letzten Jahr von der männlichen E-Jugend Mannschaft von Märkisch Hattingen, kam der Kontakt und ein Freundschaftsspiel gegen die Jungs zustande. Unsere 11 2006er Mädels sollten gegen die 2007er Jungs endlich einmal gefordert werden. Und das wurden sie auch: Aber sie bestanden diese Prüfung mit Bravour. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Gegen die spielfreudigen und laufstarken Jungs hielten die Mädels dagegen. Sie gaben keinen Ball verloren und spielten dabei noch grandiosen Fußball. Da wurden Pässe in die Tiefe gespielt, dass wir Trainer nur Staunen konnten. Trotzdem gingen die Jungs schon in der 3. Minute mit 0:1 in Führung. Die Mädchen waren aber nicht geschockt, sondern kamen immer besser ins Spiel. Sie erspielten sich immer wieder Torchancen und Mette nutzte eine und brachte den Ball zum 1:1 in der 15. Minute im Tor der Märkischer Jungs unter. So ging es in die Halbzeit.

Kurz nach der Pause gelang es Line in ihrer unnachahmlichen Art sogar die Mädels in Führung zu bringen und erzielte in der 27. Minute das 2:1. Das stachelte nun aber wieder den Ehrgeiz der Jungs an. Sie bekamen Oberwasser und erzielten nach einem tollen Kombinationspassspiel in der 36. Minute den Ausgleich. Das war nicht zu verteidigen. Das Spiel nahm nun weiter Fahrt auf. Die Jungs hatten nun etwas mehr vom Spiel. Die Abwehr um Janina bekam viel zu tun. Aber alle Mädels halfen. Da wurde der Ball noch von der Linie (Line) geköpft oder in letzte Minute der Ball abgeblockt. Aber die Jungs hatten mit ihren Weitschüssen ein bisschen mehr Glück als die Mädels. In der 37. Und 40. Minute senkte sich der Ball über Janina ins Tor. Aber mehr Tore ließen die Mädels nicht zu. Im Gegenteil, die letzten Kräfte wurden mobilisiert, um wenigstens noch den Ausgleich zu erreichen. Das wäre sicherlich verdient gewesen.

Fazit: Ein tolles Spiel unserer Mädels gegen spielstarke Jungs, das sicherlich mit einem Unentschieden seinen gerechten Ausgang gehabt hätte. Aber die Mädels müssen überhaupt nicht traurig. Sie konnten spielerisch mithalten und das war die beste Erkenntnis dieses Spieles.

 

IMG 4005

 

IMG 4006

 

IMG 4008